Im Januar erscheint das Debütalbum von Shame

0

Video zur Single „One Rizla“ kündigt Debütalbum „Songs Of Praise“ von Shame an

Mit dem Video zur Single „One Rizla“ kündigen Shame ihr Debütalbum „Songs Of Praise“ an, das Mitte Januar erscheinen wird. Das Quintett aus London ist im Dezember als Support von Gurr auf Tour durch Deutschland unterwegs – am Montag, 4. Dezember, mit einem Stopp in der Halle02 in Heidelberg.

Charlie Steen (Gesang), Sean Coyle-Smith (Gitarre), Eddie Green (Gitarre), Charlie Forbes (Schlagzeug) und Josh Finerty (Bass) haben sich in der Vergangenheit bereits einen Ruf als eine der aufregendsten Livebands in Großbritannien erarbeitet. Ihre ersten Erfahrungen sammelte die Band 2015 in der Squat-Punk-Szene in Brixton, wo ihnen unter anderem von der Fat White Family und den Idles unter die Arme gegriffen wurde. Durch ihre eindrucksvolle Live-Show ergatterten sie den begehrten Platz als Vorband bei Slaves und Warpaint und wurden zudem persönlich von BILLY BRAGG eingeladen, um dieses Jahr auf der Left Field Stage in Glastonbury zu spielen.

Gedreht auf einer Farm in Lancashire, zeigt das Video zu „One Rizla“ den ersten – zaghaft erfolgreichen – Ausflug der Bandmitglieder in die Welt der Farmarbeit – dabei immer argwöhnisch vom nur wenig amüsierten Bauern beobachtet. Es stellt somit einen direkten Bezug zum Album-Cover von „Songs Of Praise“ dar. „We wanted to turn the album artwork into the video for ‚One Rizla‘, highlighting our vulnerability as individuals whilst paying homage to Withnail & I simultaneously“, erklärt Sänger Charlie Steen.

Der Song ist der erste, den alle Bandmitglieder zusammen geschrieben haben. „I think that’s reflected in the simplicity of it“, sagt Steen. Es sei ein Song über das Akzeptieren von Unsicherheit als Stärke, so Steen weiter: „It’s honest and raw, whilst attempting a stab at number one in the pop charts across the eastern hemisphere.“

Tracklist:

01. Dust On Trial
02. Concrete
03. One Rizla
04. The Lick
05. Tasteless
06. Donk
07. Gold Hole
08. Friction
09. Lampoon
10. Angie

Shame: Songs Of Praise
Vö: 12.01.2018 / Dead Oceans

Share.

Leave A Reply

X
X