Ride: Weather Diaries

0

Die Platte in drei Sätzen: Ride – Weather Diaries

Blickte Andy Bell auf die Trennung seiner Band zurück, deutete lange Zeit wenig auf ein Comeback hin – und dann kehrten Ride im Jahr 2014 plötzlich wieder zurück auf die Livebühnen. Jetzt erscheint am kommenden Freitag mit „Weather Diaries“ nach über zwanzig Jahren ein neues Studioalbum, und um es kurz zu machen: „Weather Diaries“ besitzt all die klassichen Elemente, die Ride zu einer der prägenden Bands der frühen 90er Jahre machte – verzerrte Gitarren, breite Klangflächen, hypnotisch stampfende Rhythmen und dazu butterweiche Harmonien. Nicht jeder wiedervereinigten UK-Band aus den 1980ern oder 1990ern kann man eine derartige Daseinsberechtigung bescheinigen, wie sie Ride mit ihrem neuen Album beanspruchen.

Tracklist

01. Lanoy Point
02. Charm Assault
03. All I Want
04. Home Is A Feeling
05. Weather Diaries
06. Rocket Silver Symphony
07. Lateral Alice
08. Cali
09. Intergation Tape
10. Impermanence
11. White Sands

Ride: Weather Diaries
Vö: 16.06.2017 / Wichita, PIAS, Rough Trade

Share.

Leave A Reply

X
X