Animal House: Modern Romance

0

Animal House veröffentlichen neue Single „Modern Romance“ aus kommenden Debütalbum „Premium Mediocre“

Jeder von uns kennt ihn. Den alkoholevozierten Appetit auf einen fettigen, frühmorgentlichen Imbiss. Selten ist da etwas Besonderes am Döner um 4 Uhr morgens. Aber während man sich dieses schwitzende Alles-drauf-mit-Tatziki-und-bisschen-scharf reinfährt, tritt die vertraute Erkenntnis ein, etwas sehr Gutes zu genießen, gleichwohl es maximal durchschnittlich ist.

Ähnlich verstehen sich die fünf Musiker von Animal House aus Brighton. Die drei Australier und zwei Briten, alle mit permanentem Wohnsitz in der süd-englischen Stadt am Meer, sind sich durchaus bewusst, dass sie als fünf weiße, heterosexuelle Typen mit ihrem gut gelaunten Garagerock das musikalische Rad 2019 auch nicht neu erfinden. Dafür schreiben sie eine Menge Songs, die sie selbst als ziemlich durchschnittlich bezeichnen. Und so haben sie sich dazu entschieden ihr am 15. November erscheinendes Debütalbum ebenso zu betiteln: „Premium Mediocre“ – Außergewöhnliches Mittelmaß.

Dabei kombinieren die Songs eingängige Hooks und schrullige Riffs mit einer freudigen Sports Team-Energie und bescheren uns so mit einer Fülle an dopaminreicher Gitarrenmusik, die wir alle spätestens seit 2005 zu lieben gelernt haben. Während Will, Jack, Nick, Gene und Cal sich lyrisch prächtig über ihre hedonistischen Abenteuer in Brightons Pseudo-Kulturlandschaft amüsieren, spricht die Musik, die Dynamik für sich. Deluxe3000-Ohrwürmer – high quality, low budget.

Nach der ersten Single „Legs Out For Summer“ erscheint nun mit „Modern Romance“ der zweite Song aus dem Debüt. Darauf besingen Animal House die Irren und Wirren des digitalen Zeitalters. Sänger Will McConchie erklärt: „Why does everyone on tinder go to Machu Picchu? You can now pay a guide to accompany you up the famous mountain to take photos of you whilst you hike the mountain. Wedding photographers in Los Angeles are now getting more bookings for dating profiles than weddings. It’s all pretty weird, so is this song.“

Tracklist

01. No Mamma
02. Outside
03. Peaches
04. Daylight
05. Tobacco
06. My Head Ain’t Right
07. Polly
08. We Know It All
09. Mummy
10. I’m Okay
11. Boy, Your House Is Mine
12. Vanilla
13. Secret Meetings
14. On The Inside
15. What’s Going On Outside
16. La La La

Animal House: Premium Mediocre
Vö: 19.11.2019 / Radicalis, The Orchard

X
X

Diese Website verwendet zur optimalen Gestaltung Cookies, Analysetools und Dienste von Drittanbietern wie z.B. YouTube. Durch die Nutzung der Website stimmst du der Verwendung von Cookies und der Analyse der Daten zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen