Oxen: Dark And Depressive

0

Das schwedische Duo Oxen meldet sich mit der neuen Single „Dark And Depressive“ zurück

Oxen melden sich mit der neuen Single „Dark And Depressive“ zurück. Das zweite, noch unbetitelte Album des schwedischen Duos soll in diesem Jahr erscheinen, weitere Details dazu sollen bald bekanntgegeben werden.

Erik Hases und Stefan Söderqvis kennen sich seit ihrer Kindheit: Die beiden sind Kumpels, trinken ihr erstes Bier zusammen, lernen Mädchen kennen und fangen an Musik zu machen. In Stockholm, wo die beiden Freunde zusammen in einer Wohngemeinschaft leben, entstehen die ersten Songs – und eine selbstbetitelte Debüt-EP. Oxen lassen sich von der Musik inspirieren, die Erik und Stefan während ihrer Kindheit und Jugend gehört haben, sowie von gemeinsamen Erfahrungen. Zu ihren Einflüssen gehören unter anderem die Musik der Pixies, New Order oder The Cure.

Über die neue Single „Dark And Depressive erzählt die Band in einer Pressemitteilung: „Dieses Mal hatten wir die Idee, dass wir nicht nur einen Haufen Songs schreiben und sie zusammenstellen, sondern dass wir tatsächlich eine Art Vision davon haben wollten, was für ein Album wir machen wollten und wie es klingen sollte. Wir haben ältere Brüder, die uns gezwungen haben, eine Tonne Musik aus den 80er und 90er Jahren zu hören, als wir Kinder waren. Ich erinnere mich, dass ich dieses Intro geschrieben habe und wollte, dass es ein bisschen wie etwas klingt, das man in der Highschool hätte schreiben können, denn ich schätze, es war irgendwo zu dieser Zeit, als wir beide wirklich mit dieser Art von Musik bekannt wurden. Auch wenn man jeden Tag andere Arten von Inspiration bekommt, glaube ich, dass wir immer zum alternativen Sound der 80er und 90er Jahre zurückgefunden haben. Das gilt definitiv für diesen Song, aber auch für das ganze Album.“

Trotz des Titels, schlägt der Track musikalisch nicht wirklich diesen Ton an. Vielmehr bringen Oxen einen etwas morbiden Humor in ihre Arbeit ein, mit der Zeile „Und alle sind glücklicher, wenn du nicht da bist“. Die schwungvolle Gitarre und das eingängige Schlagzeug sorgen für den nötigen Kontrast zum entspannten Gesang.

UPDATE (22.05.2020): Seit heute gibt es auch ein „offizielles“ Video zu „Dark And Depressive“, das wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen:

X
X

Diese Website verwendet zur optimalen Gestaltung Cookies, Analysetools und Dienste von Drittanbietern wie z.B. YouTube. Durch die Nutzung der Website stimmst du der Verwendung von Cookies und der Analyse der Daten zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen