Exploded View: Raven Raven

0

Exploded View veröffentlichen neue Single „Raven Raven“

Exploded View, das internationale Projekt um die in Wales geborenen und nun in Berlin sesshaften Künstlerin Annika Henderson, dem Mexikaner Hugo Quezada und Martin Thulin, kehrt mit seinem zweiten Album „Obey“ zurück, das Ende September veröffentlicht wird. „Raven Raven“, die erste Single aus dem neuen Album, ist jetzt online.

Zu der hypnotischen, spukhaften Single erzählt das Trio in einem Presseinfo folgendes: „Schon mal das Gefühl gehabt, dass dich jemand beobachtet? Jedes Zucken, jedes Niesen? Starre zurück in das Gesicht der Beobachtung. Niemals der externen Kontrolle nachgeben. Du kannst das zerbrechen“. Ok, kann man mal so stehen lassen – auch wenn man damit nicht unbedingt etwas anfangen kann. Aber „Raven Raven“ besticht einfach musikalisch enorm.

Exploded View finden auf „Obey“ eine besondere Balance zwischen präzise und wild, aufgerüttelt und geerdet, groovig und aus den Fugen geraten. Sie haben ein Händchen dafür, esoterische Gefühle zugänglich zu machen. Aufgenommen in Mexico City, fühlt sich das Album wie eine Befreiung von kreativen Impulsen und Ausdrucksmöglichkeiten an, die es der Band ermöglichen, reifere klangliche Territorien zu erreichen.

Tracklist:

01. Lullaby
02. Open Road
03. Dark Stains
04. Gone Tomorrow
05. Obey
06. Sleepers
07. Letting Go Of Childhood Dreams
08. Raven Raven
09. Come On Honey
10. Rant

Exploded View: Obey
Vö: 24.09.2018 / Sacred Bones

X
X

Diese Website verwendet zur optimalen Gestaltung Cookies, Analysetools und Dienste von Drittanbietern wie z.B. YouTube. Durch die Nutzung der Website stimmst du der Verwendung von Cookies und der Analyse der Daten zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen