Must-Hears: Woche 22/2019

0

Die Must-Hears der Woche von Popklub – Das IndiePopZine

Das Popklub-Team stellt (fast) alle zwei Wochen neue Songs vor. Anhören lohnt sich! Ihr wisst ja – The Next Big Thing. Diese Woche mit neuen Songs und Videos von The Halo Trees, Denis, Neufundland und The Peach Fuzz (Foto).

The Halo Trees: Bullet For Peace

Am Montag erschien mit „Bullet For Peace“ die zweite Single von The Halo Trees. Es ist ein weiterer Vorgeschmack auf das im Juni kommende Debütalbum „Antennas To The Sky“. Die Berliner Band zeigt sich darin von einer düster-melancholischen Seite und dürfte Hörer von Bands wie The National oder Tindersticks ansprechen. Der sehenswerte Videoclip wurde in der weiten Wüste Kaliforniens gedreht, im Joshua Tree National Park. Nach dem wuseligen Clip zur ersten Single „King Of Frowns“, der das großstädtische Treiben von Los Angeles einfing, ein Video, das in einem eindrucksvollen Ambiente Einsamkeit und Entpersonalisierung darstellt.

Denis: Mondo Amore

Nach seiner ersten Single „First Stone“ meldet sich Denis pünktlich zum Sommer mit einer tanzbaren Hymne auf die internationale Liebe zurück, die sich den ganz großen Pop-Gesten verpflichtet. „Mondo Amore“ ist ein Song über grenzenlose Zuneigung, grenzenloses Reisen und grenzenlose Gesellschaften. Im Video zu „Mondo Amore“ singt er sich durch Terminals, Bahnhöfe, Züge, all die Orte, die in ihrer Uniformität fast unbemerkt an uns vorbeiziehen, während wir auf dem Weg zu den Personen sind, die uns etwas bedeuten.

Neufundland: Disteln

Heute erscheint mit „Scham“ das zweite Album der Kölner Band Neufundland. Zu dem bandtypischen, treibenden Indie-Groove formulieren die beiden Frontmänner Fabian Langer und Fabian Mohn im Video zur vierten Single „Disteln“ erneut einen Text mit gesellschaftspolitischem Tiefgang. Zumindest teilweise dürfen die Lyrics aber auch als eine vollmundige Ansage in Hinblick auf die Ambitionen der Band für ihr neues Album missverstanden werden. Schließlich heißt es es im Refrain: „Unkraut vergeht nicht – wir bleiben, wir bleiben“!

The Peach Fuzz: The Outside Looking In

Erinnert nur uns die neue Single von The Peach Fuzz irgendwie an „Just Like Heaven“ von The Cure..? Aber egal, denn dem Quintett aus Liverpool ist mit „The Outside Looking In“ ein grandioser Song gelungen, um den Sommer einzuläuten. „The Outside Looking In“ wurde in den berühmten Parr Street Studios aufgenommen, und produziert von Chris Taylor und James Skelly, den man ja durch seine Band The Coral kennen sollte.

X
X

Diese Website verwendet zur optimalen Gestaltung Cookies, Analysetools und Dienste von Drittanbietern wie z.B. YouTube. Durch die Nutzung der Website stimmst du der Verwendung von Cookies und der Analyse der Daten zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen