Rolling Blackouts Coastal Fever: Sideways To New Italy

0

Review: Rolling Blackouts Coastal Fever – Sideways To New Italy

Auf ihrem zweiten Album „Sideways To New Italy“ reflektieren Rolling Blackouts Coastal Fever ihre individuelle Vergangenheit und die Orte, die sie geprägt haben – das titelgebende New Italy ist ein Dorf in der Nähe der Northern Rivers von New South Wales – der Gegend, aus der Drummer Marcel Tussie stammt. Die zehn Tracks auf „Sideways To New Italy“ klingen eine Spur eingängiger, ohne aber den angenehm kantigen und doch harmonischen Sound des 2018er Debüts „Hope Downs“ zu vernachlässigen: Gitarren treiben die Songs an, geben ihnen eine nervöse Energie; oft kombiniert mit treibendem Bass- und Schlagzeugspiel. „Sideways To New Italy“ ist jetzt schon eine der besten Platten dieses seltsamen Jahres – ein komplettes und konsistentes Album, zehn Songs in Pop-Perfektion ohne Qualitätseinbußen und ohne jegliche Verfremdung.

Tracklist:

01. The Second Of The First
02. Falling Thunder
03. She’s There
04. Beautiful Steven
05. The Only One
06. Cars In Space
07. Cameo
08. Not Tonight
09. Sunglasses At The Wedding
10. The Cool Change

Rolling Blackouts Coastal Fever: Sideways To New Italy
Vö: 05.06.2020 / Sub Pop

X
X

Diese Website verwendet zur optimalen Gestaltung Cookies, Analysetools und Dienste von Drittanbietern wie z.B. YouTube. Durch die Nutzung der Website stimmst du der Verwendung von Cookies und der Analyse der Daten zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen