The Spitfires: Life Worth Living

0

Review: The Spitfires – Life Worth Living

Für ihr viertes Album „Life Worth Livin“ haben sich The Spitfires mit dem berühmten Label Acid Jazz Records zusammengetan – doch Fans müssen keine Angst haben: der Stil der Band hat sich im Vergleich zum Vorgänger „Year Zero“ (2018) nicht groß verändert. Inzwischen zu dritt unterwegs, machen Mastermind und Sänger Billy Sullivan, Drummer Matt Johnson und Bassist Sam Long immer noch Britpop, der nicht nur in Teilen an den „Godfather Of Mod“ Paul Weller erinnert. „Life Worth Living“ ist ein kontrastreicher Schmelztiegel aus unverfälschter Freude und Melancholie, Lachen, Tränen, Frustration und Friedfertigkeit; Stille und introspektive Momente kollidieren mit lauten und wütenden und nicht minder kraftvollen Akzenten, und im Herzen liegt ein Gefühl der Hoffnung, dass die Dinge besser werden können, der Titel spiegelt dieses Streben wider – ein starkes Album der Band aus Watford.

Tracklist:

01. Start All Over Again
02. It Can’t Be Done
03. Life Worth Living
04. Tear This Place Right Down!
05. How Could I Lie To You?
06. Kings & Queens
07. (Just Won’t) Keep Me Down
08. Tower Above Me
09. Have It Your Way
10. Make It Through Each Day

The Spitfires: Life Worth Living
Vö: 19.06.2020 / Acid Jazz Records

X
X

Diese Website verwendet zur optimalen Gestaltung Cookies, Analysetools und Dienste von Drittanbietern wie z.B. YouTube. Durch die Nutzung der Website stimmst du der Verwendung von Cookies und der Analyse der Daten zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen