DIIV: Deceiver

0

Review: DIIV – Deceiver

Wiedergeburten finden statt, wenn alles auseinander fällt: Auf ihrem dritten Album „Deceiver“ gestalten DIIV einen Soundtrack zu ihrer ganz persönlichen Wiederbelebung. Seit DIIV 2012 ihr Debütalbum „Oshin“ veröffentlicht haben, ging es bei der Berichterstattung über die New Yorker Band fast immer nur um die Drogensucht des Sängers und Gitarristen Zachary Cole Smith sowie seine zerstörerische Beziehung mit der Sängerin und Schauspielerin Sky Ferreira – nun haben DIIV also eine Platte aufgenommen, auf der ihr Mastermind die ebenso schmerzhafte wie befreiende Erfahrung eines Drogenentzugs verarbeitet. Und auch wenn DIIV die Gitarrenmusik auf „Deceiver““ nicht neu erfinden, zählen sie nach wie vor zu den wenigen Bands, die das Genre aufregend halten – ihre Vorliebe fürs Melodische wird auf „Deceiver“ wunderbar mit der typischen Shoegaze-Schwere in Einklang gebracht – dem luftigen Dreampop des Vorgängers werden nun vermehrt verzerrte Riffs hinzugemischt.

Tracklist:

01. Horsehead
02. Like Before You Were Born
03. Skin Game
04. Between Tides
05. Taker
06. For the Guilty
07. The Spark
08. Lorelai
09. Blankenship
10. Acheron

DIIV: Deceiver
Vö: 04.10.2019 / Captured Tracks

X
X

Diese Website verwendet zur optimalen Gestaltung Cookies, Analysetools und Dienste von Drittanbietern wie z.B. YouTube. Durch die Nutzung der Website stimmst du der Verwendung von Cookies und der Analyse der Daten zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen