Sam Vance-Law: Homotopia

0

Review: Sam Vance-Law – Homotopia

Aufgenommen in Berlin mit Produzent Konstantin Gropper (Get Well Soon), setzt sich das Debütalbum „Homotopia“ von Sam Vance-Law mit einer Reihe gängiger schwuler Stereotypen und den Wonnen und Widrigkeiten der gleichgeschlechtlichen Liebe auseinander, ohne dabei in Klischees zu verfallen. Von der charmanten aktuellen Single „Gayby“ hin zum smiths-ähnlichen Indie von „Prettyboy“, der kunstvollen Ballade von „Stat, Rap“ und dem psychedelischen Pop von „I Think We Should Take It Fast“ ist „Homotopia“ eine Platte, die in schwindelerregendem Tempo von Genre zu Genre springt. Eine Platte, die man entweder von ganzem Herzen lieben wird, oder die einen atemlos und verwirrt zurücklässt.

Tracklist:

01. Wanted To
02. Let’s Get Married
03. Prettyboy
04. Narcissus 2.0
05. Stat. Rap.
06. Isle Of Man
07. Gayby
08. Faggot
09. I Think We Should Take It Fast
10. Bye Bye Baby

Sam Vance-Law: Homotopia
Vö: 02.03.2018 / Caroline, Universal

X
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen