Yard Act: The Trapper’s Pelts

0

Yard Act präsentieren ihre Debütsingle „The Trapper’s Pelts“

Das Quartett Yard Act schustert in klassisch englischer Manier sein ganz eigenes Ding zusammen – herausgekommen ist dabei die äußerst unterhaltsame Single „The Trapper’s Pelts“, die erste Veröffentlichung der vier Briten.

Yard Act stehen für einen kompromisslosen, aber niemals humorlosen Ansatz: Postpunk mit literarischem Anspruch und tanzbarem Sound. Die Band wurde aus der Not heraus geboren: Ryan (Bass) verbrachte in akuter Wohnungsnot einige Zeit in der Wohnung seines Kneipenfreundes James (Gesang) und war sofort von dessen Talent für das Schreiben beeindruckt.

Demoaufnahmen führten das eine zum anderen und sechs Monate später war eine komplette Band zusammengestellt. Die Single „The Trapper’s Pelts“ widmet sich textlich einer Persiflage des Neoliberalismus und schielt trotz seiner Spoken-Word-Vocals immer auf die Tanzfläche. Sänger James erzählt dazu in einem Pressestatement: „It is a satirical take on neoliberalism which skewers elements of the American frontier into a Scarface-type narrative and is set against the backdrop of a mundane West Yorkshire suburb.“

X
X

Diese Website verwendet zur optimalen Gestaltung Cookies, Analysetools und Dienste von Drittanbietern wie z.B. YouTube. Durch die Nutzung der Website stimmst du der Verwendung von Cookies und der Analyse der Daten zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen