Must-Hears: Woche 46/2020

0

Die Must-Hears der Woche von Popklub – Das IndiePopZine

Das Popklub-Team stellt alle zwei Wochen neue Songs vor. Anhören lohnt sich! Ihr wisst ja – The Next Big Thing. Diese Woche mit neuen Songs und Videos von Kiwi Jr. (Foto), Errorr, The Clockworks und Buzzard Buzzard Buzzard.

Kiwi Jr.: Cooler Returns

Mit ihren crispen Jangle-Gitarrenmelodien reihen sich Kiwi Jr. nahtlos neben ihre Labelkollegen Rolling Blackouts Coastal Fever oder Corridor ein. Jetzt meldet sich das kanadische Quartett mit ihrem ersten Album für Sub Pop zurück: „Cooler Returns“ wird am 22. Januar erscheinen. Passend zur Ankündigung veröffentlichten die Kanadier den Titeltrack zum Album inklusive Musikvideo. er Song wurde von Stereogum als „scratchy postpunk jam with some seriously funny lyrics“ bezeichnet und geht ohne Zweifel direkt ins Ohr. Der Clip ist unter der Regie von Sean Egerton Foreman entstanden.

Errorr: Perfect Example

Der schwedische Multi-Instrumentalist Leonard Kaage alias Errorr – wir hatten ihn euch schon mit seinem Track „Wrong Direction“ vorgestellt – teilt das Video zu seiner dritten Single „Perfect Example“. Kaage, der auf diesen ersten Aufnahmen alles selbst gespielt und aufgenommen hat, erklärt: „Als ich den Song geschrieben habe, stand ich auf Noise Rock und punk-angehauchten Rock der 90er Jahre. Es war eine Zeit in der viele Bands sehr einfallsreich waren in ihrer Art die Gitarre zu verwenden und die Grenzen des Mainstreams überschritten haben. Perfect Example ist sozusagen eine Hommage daran.

The Clockworks: Enough Is Never Enough

Die irische Postpunk-Band The Clockworks hat einen mitreißenden neuen Song namens „Enough Is Never Enough“ veröffentlicht. Es ist die neueste Veröffentlichung von Creation 23, dem neuen Label von Creation Records-Gründer Alan McGee. Das begleitende Video zeigt jedes Bandmitglied in einem anderen Feld eines vierfach geteilten Bildschirms. Bereits mit den Singles “Can I Speak to a Manager” and “The Future Is Not What It Was” haben The Cloworks für jede Menge Aufruhr gesorgt – „Enough Is Never Enough“ wurde zum ersten Mal in der BBC Radio 1 Future Sounds Show mit Annie Mac ausgestrahlt, was alles darüber aussagt, wie weit die Band gekommen ist.

Buzzard Buzzard Buzzard: 30.000 Megabucks

Nach der Veröffentlichung ihrerEP „The Non-Stop“ im Juli melden sich Buzzard Buzzard Buzzard mit dem neuen Titel „30.000 Megabucks“ zurück. Sänger Tom Rees erklärt: „30.000 Megabucks“ wurde durch eine scheinbar lächerliche, aber sehr reale Anfrage einer alten Verlagsagentur, bei der ich war, inspiriert, die 30.000 Pfund wollte, um mich von dem Deal zu befreien. Am Ende ging alles gut aus, aber damals war ich so wütend, dass ich beschloss, das alles niederzuschreiben, um sozusagen „den Mann zu Fall zu bringen“. Das „Mega“-Element kommt von der Gesamtmenge an nuklearer Bombenkraft, die benötigt wird, um alles menschliche Leben auf dem Planeten Erde vollständig zu vernichten, nämlich 30.000 Megatonnen“.

X
X